Paarden: (0561) 688 555

Kardiologie

Kardiologie, Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus

Herzleiden kommen bei Pferden zum Glück nicht besonders oft vor. Wohl aber ist bei einer Schau oder klinischen Untersuchung häufig ein Herzgeräusch zu hören. Es ist dann wichtig zu untersuchen, ob dies von einer undichten Herzklappe herrührt oder eher zu den normalen Herztönen durch Blutturbulenzen gehört. Anhand einer farbkodierten Doppler-Sonografie können die Herzfunktion beurteilt und undichte Herzklappen aufgespürt werden.

Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus

Sportpferde werden genauso wie Sportler manchmal von Herzarhythmien, also Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus, geplagt. Mit einem Elektrokardiogramm (EKG) untersuchen wir den Herzrhythmus. Dank eines Spezialsytems (Televet) geht das auch ferngesteuert während der Arbeit, ja sogar rund um die Uhr. Das erlaubt uns, auch subtileren Unregelmäßigkeiten, die Leistungen beeinträchtigen, auf die Spur zu kommen.

Ultraschall

Der Ultraschall (Echokardiografie) ist auch in der Herz-Lungendiagnostik bei Pferden unverzichtbar geworden. Echokardiografien sind bei Pferden angezeigt, von denen bekannt ist, dass sie an Herzgeräuschen bzw. Herzklappenfehlern leiden, ungenügende Leistungen erbringen, schnell ermüden oder dämpfig sind. Die Echokardiografien werden von einem Spezialisten der Inneren Medizin betreut, der international viel Erfahrung in der Pferdekardiologie gesammelt hat. Auch bei Herzrhythmusstörungen erweist sich das Televetsystem als äußerst nützlich. Mit dieser Technik können wir jetzt alle Herzrhythmusstörungen ausfindig machen und einige davon auch kurieren!